DI-Box HR

16. Juni 2011 - 11:54 — tauber

Gerade bearbeite ich eine Bestellung eines Kollegen über DI-Boxen, da macht mich ein Satz aus seiner Mail nachdenklich:

Ich würde sehr gerne die DI Box Live benutzen ... Ich bin momentan als "Live Mixer" für diverse Acts unterwegs und leider hat keine PA Firma diese DI Box ... und deswegen habe ich mich (...) entschieden, diese selbst mitzunehmen und den Bass dranzuklemmen.

Zum einen lese ich da ein schönes Kompliment von einem engagierten Kollegen: Ihm ist es wichtig, dass es gut klingt, also sorgt er dafür, indem er die erforderlichen Tools selbst beschafft und mitbringt. Gute Arbeitseinstellung, tolles Engagement!

9. Dezember 2010 - 19:13 — schmidt

Das Atelier der Tonkunst führt die Bestenliste des Magazins Professional Audio im Bereich DI-Box an. Wer sich das mal ansehen möchte, folge bitte diesem Link http://www.professional-audio.de/bestenliste.html und öffne den Bereich DI-Box ...

23. November 2010 - 17:29 — tauber

Das kam heute per Mail rein:

hallo michael,

gestern war ich im studio und habe mit dem produzenten deine d.i. box gegen einen ebs td 650, eden wt 800 und ampeg svt 3 antreten lassen. klarer sieger: polytone, haha, quatsch, deine d.i. box natürlich!

jeder ton tritt deutlich hervor und ist sauber akzentuiert, im gegensatz zu den amps fast 3D mäßig. top, ich bin begeistert!

danke!

viele grüße, helmuth

http://www.helmuthfass.de/

Da weiß ich doch, wofür ich das alles tue!

Vielen Dank Helmuth

27. Januar 2010 - 11:24 — tauber

Fein, fein, fein: Die ersten Resultate und Rückmeldungen zur Verwendung meiner DI-Box HR sowohl für Recording als auch für Playback laufen hier so nach und nach ein, und sind auf Anhieb ermutigend und brauchbar. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

Rauscharmut und Konsistenz der Obertöne

Während ein Kollege speziell die Rauscharmut lobte, fiel mir bei den musikalischen Kostproben die gute und korrekte Konsistenz der Obertöne "in's Ohr". Hiervon profitiert man im Studio ganz praktisch, da ein Signal mit korrekten Obertönen stets deutlicher, wärmer, musikalischer und präziser "rüberkommt", und mehr "Material" anbietet, mit dem man kreativ arbeiten kann.

11. Januar 2010 - 16:31 — tauber

ReAmping (siehe hierzu auch den Englischen Artikel auf Wikipedia) scheint immer beliebter zu werden. Und so häufen sich auch bei mir die Anfragen, ob ich denn ein Tool habe, mit dem man zuvor per DI-Box oder Hi-Z-Eingang aufgenommene, "trockene" Gitarren- oder Bass-Spuren wieder zurück auf einen Instrumenten-Verstärker spielen kann.

Und, was soll ich sagen - ich hab was!

Für eine brummfreie, hochwertige Ausspielung eines Instrumenten-Signals von einem Recording-System auf einen Gitarren-Amp leistet die DI-Box HR gute Dienste.

Inhalt abgleichen