Atelier der Tonkunst

15. Februar 2013 - 10:25 — tauber

Hi Michael

Besten Dank für die D.I sind heute angekommen, genau rechtzeitig!!

Das nächste mal musst Du nicht jede einzeln verpacken!!

Unten mal ein erster Bericht, ich gehe gerade jetzt zum ersten Showcases mit Deinen D.I.

Wir sind ein Unternehmen, das sich auf Tourneen in der Schweiz spezialisiert hat,
und einig der bekannten Bands in der Schweiz Supporten.

Wir haben bei den Proben zu der Caroline Chevin Tour einige D.I getestet, und wie
das Leben so spielt, haben der Bassist und Gitarrist RADIAL J48 D.I. selber mitgebracht.

Soweit so gut, einfach der Klang war nicht wie das Instrument.
Da habe ich mal eine D.I von Atelier der Tonkunst, angeschlossen,
obwohl die passiv ist, und mich die Musiker belächelt haben.

7. Februar 2013 - 10:49 — tauber

Passen eigentlich auch  Winkelstecker in eine DI-Box HR ?

... diese Frage wird immer mal gestellt von Leuten, die eine DI-Box HR auf einem Pedalboard o.ä. betreiben, aktuell fragt sich das Florian.

Das Foto gibt die Antwort: Klar geht das! Hier im Bild der Winkelstecker von Neutrik: NP2 RX

Und, wie auf dem Foto zusehen ist, auch mit reichlich Platz.

Ich hab dann gleich mal die anderen Tools gecheckt - der NP2 RX passt überall. Manchmal wird's eng, aber es geht ...

Jetzt wünsche ich Euch viele für heute einen wohlklingenden Tag
und freue mich auf Eure Rückmeldungen & Kommentare

Herzliche Grüße,

Michael Tauber

5. Februar 2013 - 15:56 — tauber

Liebe Tonkunstfreunde,

wer beim lesen der Überschrift die Idee hatte, wir würden endlich mal unsere Tools überarbeiten, den muss ich enttäuschen:

Unsere Tools perfektionieren wir nämlich permanent!

Da wir ja buchstäblich alles selbst anfertigen, vom Übertrager bis zum Gehäuse, müßen sich alle diese Teile immer mal wieder unsere kritischen Blicke gefallen lassen, ob sie den wohl noch auf der Höhe der Zeit sind.

Zudem gibt es immer mal wieder von Euch lieben Freunden und Anwendern hilfreiche Hinweise, Kommentare & Anregungen, die die Tools verbessern helfen. Vielen Dank dafür!

Alles das passiert seit Jahren still und weitgehend unauffällig, meist "unter der Haube".

17. September 2012 - 15:56 — tauber

> Hi,
>
> Ich muss mal ganz blöd nach den Unterschieden zwischen
> der M.U.T.T.I. und der Catrin fragen. Zu welcher würdest du
> eher raten, wenn man ein amtlichen universal-trafo haben will?
>
> Grüße, Martin

 

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Anfrage.

Wenn Du ein "Universal-Tool" suchst, dann ist hier zuerst ISOlde zu nennen:

  • Sie verkraftet Mikropegel ebenso wie Line- und Speakerpegel
  • Sie beherscht die Disziplinen Isolieren, Splitten & Impedanz anpassen
  • Sie akzeptiert Signale via XLR, Klinke und Cynch
  • Sie liefert immer zwei isolierte Ausgangssignale

CATRIN HR und MUTTI sind dagegen Spezialisten, jede auf Ihrem Gebiet:

21. Juli 2012 - 11:46 — tauber

Hi Michael!

Die DI ist gestern angekommen und funktioniert.
Ein Feedback kann ich Dir direkt geben: Klingt um Welten besser als der
DI-Eingang von meiner M-Box- und deswegen habe ich sie ja auch gekauft.
Also- Klassenziel erreicht!

Vielen Dank und ein schönes Wochenende,

LG Stefan

14. März 2012 - 12:26 — tauber

Hey Michael,

hier meine Fragen zur Mutti:

Ich verstehe das mit dem Mono/Stereo Schalter nicht ganz. Was macht der genau? Ich verstehe das so, dass die linken zwei chinch und der XLR summiert werden auf ein XLR und rechts das selbe. Heißt also ich könnte zwei DVD Player anschließen, immer ein chinch links und einer rechts. Korrekt? Was macht dann dieser Schalter? Als normale Stereo DI kann man die Mutti nicht verwenden oder?

Der Output der Box ist doch dann 1:1 ein Linesignal oder?
Ich könnte auch zwei DJ-Pult in der Box summieren und über die Outputs zum
Amp schicken ohne ein weiteres Mischpult da nur passive Teile verbaut sind,
korrekt?

1. März 2012 - 10:09 — tauber

Dear friends of the ATELIER DER TONKUNST,

22. Februar 2012 - 12:27 — tauber

Liebe Freunde des ATELIERs DER TONKUNST,

19. Dezember 2011 - 11:08 — tauber

The purpose of a DI-Box is the "interfacing" of musical instruments or other signal sources to the "microphone" format of a mixing desk. To do so, it provides three major technical aspects:

First: It provides balancing to unbalanced signals

Microphone signal lines are balanced and therefore have great immunity of catching distorting signals than unbalanced signal lines.

Second: It provides galvanic isolation between source and mixer

Galvanic isolation eliminates ground-loop distortion noises without compromising electric safety standards like chassis grounding of the involved equipment.

Third: It provides impedance matching between the instrument and mic input

28. September 2011 - 9:02 — tauber

Hallo Michael,

die DI Box ist angekommen, habe sie gestern mal in Ruhe im Studio ausprobiert und bin sehr angetan, klingt für Bass tatsächlich besser als der DI-Eingang meiner APIs.

Bin gespannt auf die ersten Shows.

Ist die Box auch für Akustikgitarre sinnvoll (da passiv)? Oder hast Du da eine andere gut Lösung? Es geht um live, die Gitarre ist nichts besonderes, eine normale Mittelklasse-Gitarre mit Piezo-Pickup, würde es sich lohnen, dafür noch eine DI-Box anzuschaffen? Hast Du überhaupt noch welche auf Lager?

Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen, da der Tourstartnäher rückt.

Viele Grüße, Christoph
_____

Hallo Christoph,
vielen Dank für Dein positives Feedback!

Inhalt abgleichen